• Solidarität Grenzenlos

  • Fr, 13.07.2018 ab 19:00 Uhr
  • An den Rampen 31P31
    An den Rampen 31
    90443 Nuremberg
Solidarität Grenzenlos - An den Rampen 31P31 - Nürnberg

SOLIDARITÄT GRENZENLOS - Soli gegen Abschiebung&Repression Konzert&Party: Warum Soli? : NÜRNBERG:Am 31.Mai.2017 verhinderten SchülerInnen und andere AktivistInnen die Abschiebung eines Berufsschülers, welcher nach Afghanistan hätte abgeschoben werden sollen. Die solidarischen Mitmenschen versucht durch den Protest sein Leben zu schützen, mussten sich dafür allerdings vor prügelnden Polizistinnen schutzlos hingeben. Nicht nur prügelnde PolizistInnen, sondern auch das Ausmaß der Repression danach reiht sich mittlerweile in eine Liste von Skandalen ein und verdeutlicht die Intension repressiver Mechanismen. Wieder einmal soll, durch die Androhung massiver Strafen, Widerstand kriminalisiert und so unmöglich gemacht werden. ------IRGENDWO IN SACHSEN: Eine Liebesgeschichte wie aus dem revolutionären Bilderbuch. Zwei Menschen begegnen sich in einem linken Laden. Sie lernen sich kennen und lieben. Gemeinsam sind sie viele Jahre innerhalb der linken Szene aktiv, Seite an Seite, Hand in Hand gegen all die Unterdrückungsmechanismen, gegen Repression, gegen den faschistischen Normalzustand im sächsischen Hinterland. Sie geben sich das "Ja - Wort" es wird gefeiert, geliebt, gekämpft und nicht aufgegeben. Klingt alles super, wozu dann Soli? Das Problem an dieser Geschichte ist, dass einer der beiden Personen nicht in Deutschland geboren wurde. Die Person wurde in Nordafrika geboren, war bereits dort politisch aktiv uind floh nach Deutschland. Nicht nur Repression, weil die beiden Menschen politisch sind, Nein - Abschiebung prägt nun schon seit Jahren den Alltag der Beiden. Vor geraumer Zeit stand nun trotz einer Hochzeit vor Jahren, trotz gemeinsamer Familie, trotz gemeinsamen Leben - die endgültige Abschiebung im Raum. Die betroffene Person musste Deutschland mittels einer freiwilligen Ausreise verlassen und zurück in das Land, aus dem sie einst floh. Alles hinter sich lassen, Familie, FreundInnen, das Hausprojekt und alles weitere was sich XY in dieser Zeit aufgebaut hat. Die freiwillige Ausreise ist der einzige Weg um mittels einer dann beantragten "Familienzusammenführung" wieder in das alte gewohnte Leben- zu FreundInnen und Familie im sächsischen Hinterland, zurückzukehren. All das hat in den letzten Jahren viel Geld gekostet und kostet weiterhin viel Geld. Deshalb lasst uns gemeinsam auf unsere GenossInnen trinken, das Tanzbein schwingen und damit Repression und Abschiebung ein weiteres Mal den Kampf ansagen! Denn Mai31 ist überall ! Beginn: 19:00 Uhr mit dabei : Dogfight (Schwarzenbach an der Saale) PUNK/HARDCORE die vierköpfige Band aus Oberfranken ist laut, progressiv und eins ganz klar : antifaschistisch und antisexistisch.. Was zunächst nur eine Idee unter Freunden in einem Proberaum war wurde schnell ein Projekt welches wir sehr gern in unseren vier Wänden begrüßen : Charismatische Menschen mit klaren Texten und knalliger Mukke gegen Faschismus, Nationalismus und Sexismus ! Critic & Bruja Brutal (Nürnberg) POLITRAP&HIPHOPCritic ist ein junger Künstler aus Nürnberg, welcher in unserem schönen Projekt31 ein gern gesehener Gast auf der Bühne ist. Sein Rap geht unter die Haut: Emotionen, Tiefgründe des Lebens, Unterdrückungsmechanismen und Politische Themen verarbeitet der junge Rapper in seinen Liedern. Für uns ganz klar ein MUSS an diesem Abend! Bruja Brutal ist noch ganz frisch im Rapbusiness und dennoch freuen wir uns sie noch einmal vor ihrer einjährigen Reise in unserem Konzertraum begrüßen zu dürfen. Bruja Brutal das steht für eine klare feministische Linie, für brutal wild, brutal antifaschistisch, brutal gegen Repression und Cops. Zusammen sind die beiden Teil eines neuen Raprojektes namens "Clan Destin" was aus Impur, Avoc, Zora, BrujaBrutal und Critic besteht.Sturm&Zwang (Nürnberg) RAP Sturm&Zwang klingen auf jedem Track einfach nur verdammt perfekt. Die Wortakrobaten im Duett klingen einfach genauso wie sich verdammt guter Rap auch anhören muss. Mit ihrer neu erschienen EP "der blaue Stoff" bewiesen die beiden wiedereinmal erneut wie sich verdammt nochmal gute Musik anhören muss. Wir freuen uns stark die beiden ebenfalls in unserem schönen Konzertkeller begrüßen zu dürfen Zu den DJanes: DJ Stax : Genre - nur das Beste DJane Mia: Genre - Hip HopDJane BrujaBrutal: Genre - Rap/Hip Hop/InternationalDJ*ane Comrades (NA&SA): Genre - HipHop, 90s, Trash

Events Heute